Home

Herzlich Willkommen

Das Biomasse-Institut ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Hochschule Ansbach (HSA).

Das Institut wurde im Rahmen der Nordbayern-Initiative im März 2016 gegründet und im westlichen Mittelfranken am Campus Triesdorf der HSWT angesiedelt. Ein zweiter Standort befindet sich am rund 20 km entfernten Campus der Hochschule in Ansbach.

Gleichzeitig ist es eines von vier Instituten am Zentrum für Forschung und Weiterbildung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Unter dem Dach des Biomasse-Instituts widmen sich beide Hochschulen vertrauensvoll dem gemeinsamen strategischen Ziel, die Erzeugung sowie die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse kontinuierlich weiterzuentwickeln.

 

 

Unsere Forschungsschwerpunkte


Die beiden Kernbereiche des Biomasse-Instituts sind
die Biomasse-Erzeugung und die Biomasse-Nutzung.


Wenn Sie mehr über die dargestellten Themen erfahren möchten,
klicken Sie auf den jeweiligen Begriff.

 

 

NEWS

  • Seitenansicht des Triobrid, weiß, fünf-türig, mit Logos der Projektpartner und Sponsoren an den Türen und am Tankdeckel

    Das Biomasse-Institut der HSWT führt Forschungsarbeiten mit dem Testfahrzeug „TRIOBRID“ fort   Triesdorf – Das Forschungsprojekt „TRIOBRID“ am Biomasse-Institut der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) geht weiter. In dem Projekt soll die Biomasse-Verwendung in Elektrohybrid-Fahrzeugen erforscht werden. Dabei werden mit einem speziell umgerüsteten Forschungsfahrzeug, dem sogenannten TRIOBRID, verschiedene Kraftstoffarten im Zusammenspiel mit Elektrohybrid-Antrieben getestet. Durch Nachrüstung mit CNG-Tank, LPG-Tank und Flex-Fuel-Nachrüstung können diverse umweltfreundliche fossile und regenerative Kraftstoffe zur Energieversorgung eingesetzt werden. Damit lässt sich regenerativ erzeugter Strom zusammen mit Erdgas, Autogas, Bio-Ethanol sowie mittelfristig mit Bio-Erdgas,

  • Unser Foto zeigt den Stand des BIT während des Besucher-Stroms.

    Johanni-Tag 2022: Auch das BIT war wieder mit seinem Stand vertreten Nach der zweijährigen Corona-Zwangspause fand in diesem Jahr am 26.06.2022 endlich wieder der Johanni-Tag in Triesdorf statt. An einem perfekten Sommertag präsentierte sich der Stand des Biomasse-Instituts (BIT) am Johannitag 2022 mit seinen zahlreichen Projekten. Damit sorgte das BIT dafür, dass auch dieses Mal wieder die wissenschaftliche Forschung eine starke Präsenz an der sonst Lehre-geprägten Hochschule zeigte. Seit 2016 koordiniert und unterstützt das Biomasse-Institut angewandte Untersuchungen und geförderte Projekte, die konkrete, aktuelle Fragestellungen zur