Home

Herzlich Willkommen

Das Biomasse-Institut ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Hochschule Ansbach (HSA).

Das Institut wurde im Rahmen der Nordbayern-Initiative im März 2016 gegründet und im westlichen Mittelfranken am Campus Triesdorf der HSWT angesiedelt. Ein zweiter Standort befindet sich am rund 20 km entfernten Campus der Hochschule in Ansbach.

Gleichzeitig ist es eines von vier Instituten am Zentrum für Forschung und Weiterbildung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Unter dem Dach des Biomasse-Instituts widmen sich beide Hochschulen vertrauensvoll dem gemeinsamen strategischen Ziel, die Erzeugung sowie die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse kontinuierlich weiterzuentwickeln.

 

 

Unsere Forschungsschwerpunkte


Die beiden Kernbereiche des Biomasse-Instituts sind
die Biomasse-Erzeugung und die Biomasse-Nutzung.


Wenn Sie mehr über die dargestellten Themen erfahren möchten,
klicken Sie auf den jeweiligen Begriff.

 

 

NEWS

  • Das Foto zeigt einen Hörsaal der Hochschule, in welchem der Zwischenfruchttag 2019 stattgefunden hat.

    2. Triesdorfer Zwischenfruchttag – im November 2020 als Online-Veranstaltung   Wichtige Information: Leider musste der für den 23.10.2020 geplante 2. Triesdorfer Zwischenfruchttag abgesagt werden. Diese Entscheidung bedauern wir sehr, aber aufgrund der aktuell wieder steigenden Corona-Zahlen ist eine Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich. Jedoch soll der Zwischenfruchttag nicht ersatzlos gestrichen werden. Voraussichtlich im November diesen Jahres wird der Zwischenfruchttag als reine Online-Veranstaltung stattfinden. Sobald es hierzu Neuigkeiten und einen Termin gibt, werden wir Sie hier informieren. Wir danken für Ihr Verständnis!   Nach dem überragenden

  • Die drei Männer und eine Frau haben eine Maske auf.

    Besuch aus Lublin am Biomasse-Institut Ansbach   Am 18. September 2020 bekamen die Mitarbeiter/innen des Biomasse-Institutes (Standort Ansbach) Besuch aus der University of Life Sciences Lublin (Polen). Organisiert von Frau Prof. Dr.-Ing. Anke Knoblauch, Leiterin der Studiengänge Industrielle Biotechnologie (IBT) sowie Internationales Produkt und Servicemanagement (IPM) der Hochschule Ansbach, wurden die Gäste empfangen und neben einer Vielzahl weiterer Programmpunkte durch die Labore der Hochschule Ansbach geführt. Zu den Gästen zählten Dr. hab. Adam Waśko, Prof. Waldemar Gustaw, Dr. hab. Dominik Szwajgier und Marek Piotrowski, die