Herzlich Willkommen

Das Biomasse-Institut ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Hochschule Ansbach (HSA).

Das Institut wurde im Rahmen der Nordbayern-Initiative im März 2016 gegründet und im westlichen Mittelfranken an der Abteilung Triesdorf der HSWT angesiedelt. Gleichzeitig ist es eines von vier Instituten am Zentrum für Forschung und Weiterbildung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Unter dem Dach des Biomasse-Instituts widmen sich beide Hochschulen vertrauensvoll dem gemeinsamen strategischen Ziel, die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse kontinuierlich weiterzuentwickeln.

 

Neuigkeiten/Aktuelles

  • Am 18. und 19. Oktober 2018 fand die „EPE 2018 – 10th international conference and exposition on electrical and power engineering“ in Iași (Rumänien) statt. Die EPE wird seit 1999 alle zwei Jahre durch die Fakultät für Elektrotechnik der technischen Universität „Gheorghe Asachi“ von Iași organisiert und richtet sich an ein breites internationales Publikum aus dem Bereich der Elektrotechnik. Stellvertretend für das Biomasse-Institut stellten Mirko Gröper und Christian Riess den interessierten Zuhörern aus Wissenschaft und Wirtschaft ihre Arbeiten zur Elektromobilität vor. Foto: Mirko Gröper (links

  • Die Internationale Konferenz „Trends in Firesafety and Innovative Flame Retardants for Plastics“ wurde vom 24. bis 25. Oktober 2018 vom Kunststoffzentrum SKZ in der Festung Marienberg, Würzburg, ausgerichtet. Unter den 80 Teilnehmern war ein breites Publikum an Wissenschaftlern renommierter Forschungseinrichtungen sowie internationaler Großunternehmen anzutreffen. Mit dem Beitrag „Flame Retarded Wood Polymer Composite Foams Based on Recycled Polystyren“ beteiligte sich Stefanie Grunert an den Vorträgen und  stellte somit aktuelle Entwicklungen in Richtung Recycling, Schäumtechnologie sowie Flammschutz bei naturstoffbasierten Dämmmaterialien vor. Das Foto zeigt Frau Stefanie Grunert

 

Das Biomasse-Institut gründet sich auf vier Forschungssäulen,
die in den nächsten Jahren immer weiter auf- und ausgebaut werden.
Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie einfach unten auf den jeweiligen Begriff.