Neuer wissenschaftlicher Institutsleiter am Biomasse-Institut

Prof. Dr. Bernhard Bauer von der Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), hat im November 2018 die wissenschaftliche Leitung des Biomasse-Instituts am Campus Triesdorf übernommen. Das Institut ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und der Hochschule Ansbach und wurde im Rahmen der Nordbayern-Initiative im März 2016 gegründet.

Mit Professor Bauer, bisher Mitglied der erweiterten Institutsleitung, übernimmt ein forschungsaktiver, kompetenter und geschätzter Wissenschaftler die Geschicke des Instituts. Neues Mitglied der erweiterten Institutsleitung wird Prof. Dr.-Ing. Ralph M. Schaidhauf von der Fakultät Umweltingenieurwesen.
Herr Professor Bauer bringt mit seinem breiten und vielfältigen Wissenstands neue Ideen und Konzepte in das Biomasse-Institut ein und wird dieses damit bereichern, weiter nach vorne bringen und neue Wege öffnen.


Die neue Institutsleitung des Biomasse-Instituts (von links nach rechts):

Dr. Marion Jürgens, Prof. Dr.-Ing. Ralph M. Schaidhauf, Dr. Nicolas Alt, Prof. Dr. Bernhard Bauer,
Prof. Dr. Hans-Achim Reimann, Prof. Dr. Jörg Kapischke

Prof. Dr. Rudolf Huth, der das Biomasse-Institut seit der Gründung im März 2016 bis Ende Oktober 2018 geleitet hatte, will sich neuen Herausforderungen stellen, dabei jedoch dem Biomasse-Institut weiterhin beratend zur Seite stehen.

Die Hochschulleitung der HSWT und das Team des Biomasse-Instituts bedankt sich für die herausragende Aufbauarbeit und das große Engagement von Prof. Dr. Rudolf Huth.

11.01.2019, Manuel Schön, Gerhard Radlmayr